* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



Rot-Weiß Mattwig
Wo landen die Rot-Weißen am Ende der Saison?
Erster
Zweiter oder Dritter
Vierter oder Fünfter
schlechter
Auswertung

* mehr
     Saison

* Links
     Ehrendivision
     1.FC Asmussen
     Eisern Rath 05
     Lokomotive
     Real Malte
     Sportfreunde
     Sparta KA 05
     Eintracht Falke 05


Counter Online Fussballmanager





Der 27. Spieltag

24 Punkte klingt im ersten Augenblick recht erfolgreich, doch leider holte Verfolger und Erzrivale Eisern 13 Punkte mehr und hat den Rückstand auf das minimalste verkürzt, auch Lokomotive ist nun direkter Verfolger. Manager Mattwig:"In dieser Verfassung können wir uns am Ende der Saison über Platz 5 oder 6 nicht beschweren." Lokomotive ist momentan in hervorragender Verfassung und dominiert auch diesen Spiel mit 46 Punkten und 3 Spieler in der Elf des Tages. Tabellenführer Sparta KA überraschte negativ und schloss den Spieltag ohne Starspieler Michael Ballack mit - 2 Punkten ab. Auch die Eintracht holte ohne Keeper Timo Hildebrandt nur 4 Punkte. Marco Streller enttäuschte mit einer 5,5 und entschuldigte sich bei den Fans:"Es tut mir schrecklich Leid, ich habe von Anfang nicht ins Spiel reingefunden."
Iciva Banovic bestritt wohl das letzte Spiel für die Rot-Weißen. Die angeblichen Verstrickungen in der Wettskandal beeinträchtigen seine Leistung einfach zu sehr. "Wir glauben, dass er nichts damit zu tun hat, doch in unserer sportlichen Lage können wir ihm nicht helfen. Ich habe dem Spieler alles erklärt und er zeigte sich einsichtig und suche momentan einen neuen Verein." so Manager Mattwig.
Jermaine Jones wird hoffentlich bald wieder zum Team stoßen, der Kapitän fehlt nun schon seit mehreren Wochen. Auch eine Neuverpflichtung im Mittelfeld sollte sich die nächsten Wochen finden. Manager Mattwig beobachtet einige Spieler, dessen Namen aber noch geheim gehalten werden.
Torschützen für die Rot-Weißen waren Claudio Pizzaro und Dimitar Berbatov

Seit Wochen in Spiellaune: Bernd Korzynietz
27.3.06 19:13


Dimitar Berbatov sucht Anschluss bei Rot-Weiß

Der bulgarische Nationalspieler Dimitar Berbatov geht seit Samstag für die Ahrensburger auf die Jagd nach Toren. Der klassische ‚Neuner’ begann seine Profi-Karriere bei ZSKA Sofia bevor es ihnzum Rivalen Eisern zog. Hier schaffte er nicht seinen Durchbruch und galz als Fehleinkauf.
Lediglich sein teilweise phlegmatisches Auftreten bietet Anlass zur Kritik, denn der geschmeidige Mittelstürmer geht manchmal allzu sorglos mit seinen Großchancen um. In seiner Heimat ist Dimitar Berbatov aber ein echter Held und wurde dort schon des öfteren zum Fußballer des Jahres gewählt. Der großgewachsene Mittelstürmer ist besonders aus der Nationalmannschaft seines Landes wegen seiner Torgefährlichkeit überhaupt nicht mehr wegzudenken, wir hoffen er wird auch bei den Mattwigern bald nicht mehr wegzudenken sein! Willkommen an Bord!

Neuzugang Dimitar Berbatov
23.3.06 17:22


26. Spieltag

Die Freude hielt sich in Grenzen bei den Rot-Weißen, zwar baute man den Vorsprung auf Platz 4 und somit auf den Erzrivalen Eisern Rath 05 ein wenig aus, aber 10 Punkte reichen für das Team einfach nicht aus. Das Team konnte die Gelbsperre von Marco Streller nicht kompensieren. Auch der in der Hinrunde so überzeugende Georg Koch im Tor punktet zu selten. Neuzugang Christian Gentner war noch etwas überfordert und Dimitar Berbatov wurde seiner Rolle nicht gerecht. Die anderen beiden Spitzen konnten mit Toren glänzen. Schwach blieben vor allem Benni Weigelt und Ivica Banovic, die wohl beide ihre Verträge nicht verlängern werden.
Es bleibt abzuwarten, wann Rot-Weiß zur alten Stärke zurück findet.
Vahid Hashemian traf für die Rot-Weißen
23.3.06 14:44


25. Spieltag

Was für eine Rückrunde! "Es läuft einfach nichts zusammen, das ist doch beschissen" kommentierte Marco Streller, der am 26. Spieltag wegen einer Geldsperre aussetzen muss. 8 Punkte und somit wieder Punkte auf die Spitze verloren. "Wir müssen alles darauf setzen Platz 3 zu halten" so der Manager Mattwig, der trotz des ausbleibenden Erfolgs, nicht in der Kritik steht. Auch eine Rückholaktion von Miroslav Klose ist im Gespräch, aber nicht sehr wahrscheinlich. Es werden Konsequenzen folgen. "Keiner kann bei uns erwarten, dass er bei so einer Leistung im Team bleiben kann." ärgerte sich Mattwig.
Spieltagsieger wurde erneut Lokomotive, der nun ein ernsthafter Konkurrent von Rot Weiß ist. An der Spitze tut sich nichts neues, Sparta und Eintracht holten bei 21 Punkte.
15.3.06 15:05


Jones fehlt mindestens 2 Wochen

Jermaine Jones hat sich am Wochenende einen Riss des vorderen Außenbandes im linken Sprunggelenk zugezogen und wird den Rot-Weißen „mindestens zwei Wochen“ fehlen. Ob der Spieler dadurch zu halten ist, wird man sich überlegen müssen. 2 Spieltage auf einen so wichtigen Mann verzichten? Und mit dem niedrigen Budget einen gleichwertigen Ersatz finden, scheint schir unmöglich. Frühstens am 26. Spieltag kann der Mittelfeldstar wieder auflaufen, nur die Frage ist, ob immer noch im Rot-Weißen...
Jermaine Jones fehlt mindestens 2 Wochen
7.3.06 21:22


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung